Traumatherapie

für Frauen mit traumatischem Geburtserlebnis

 

Manchmal ist der Verlauf einer Geburt ganz und gar anders, als es sich die werdende Mutter vorgestellt hat. Manchmal erleben Frauen unter der Geburt Übergriffe durch das geburtsbegleitende Personal, die sie hinterher nur schwer verarbeiten und loslassen können. Manchmal wirken die Erlebnisse rund um die Geburt auf die werdende Mutter wie ein Schock, ein psychisches Trauma - so dass es zu einer posttraumatischen Belastungsstörung kommen kann, die in der Folge dann möglicherweise das Wochenbett, die Stillzeit und das gesamte Familienleben belastet.

 

Wenn Sie etwas in dieser Art erlebt haben, Sie sich nur mit Grauen an Ihre zurückliegende Geburt erinnern, Sie vielleicht gerade wieder schwanger sind und sich vor der nächsten Geburt fürchten - melden Sie sich !

Lassen Sie uns gemeinsam an der Auflösung des Erlebten arbeiten, damit Sie die belastenden Erinnerungen und Gefühle nicht länger mit sich herumschleppen müssen. Wenn Sie mich anrufen, können wir alles für Sie wichtige in Ruhe vorab besprechen !

 

===> mein besonderes Angebot : die Traumatherapie für Mütter führe ich auf Spendenbasis durch (Sie dürfen Ihre Wertschätzung für meine Arbeit hinterher durch eine Spende -im Rahmen Ihrer persönlichen Möglichkeiten- ausdrücken) <===

(vorausgesetzt, dass es sich um ein einfaches Loslassen des traumatisierenden Geburtserlebnisses handelt - wenn durch die Geburt ein tieferer innerer Konflikt getriggert wurde und es zu einer chronisch gewordenen Störung gekommen ist, dann ist eine umfangreichere Therapie notwendig, die ich verständlicherweise nicht mehr ohne Honorar anbieten kann)